Pulcinella - Die Geschichte

Pulcinella (neapolitanisch: Pulecenella,) ist ursprünglich eine Figur des süditalienischen und neapolitanischen Volkstheaters. Dort ist er, gesichert seit der Zeit der Renaissance, zumeist als ein schlauer, listiger, grober und zugleich einfältiger und tölpelhafter, gefräßiger Diener bäuerlicher Herkunft zu finden.

 

Der Name bedeutet „kleines Küken“ (italienisch pulcino für „Küken“ mit der Verkleinerung -ella, gekreuzt mit pullo für „dunkel, schwarz“). Möglicherweise lässt sich der Name auf einen Schauspieler namens Puccio d’Agnello zurückführen, der als Bauer mit flinker Zunge zu wandernden Theatertruppen gestoßen sein soll.

 

Die Gestalt hatte zumeist einen Buckel, häufig eine lange Vogelnase, die ihm einen füchsischen Gesichtsausdruck verleiht. Sein ursprüngliches Kostüm war aus grobem Stoff in grünen, braunen oder roten Farben gehalten. Dieses wandelte sich allmählich zu einem weißen Kostüm mit weiten Ärmeln und einer schwarzen Halbmaske und einem spitzen Hut.

 
 

Sie finden uns:

Jurastraße 7

85134 Stammham/Westerhofen

Tel. 08405/92 55 966

Wir freuen uns auf Sie!

 

Achtung Achtung Achtung

   Mittwoch Ruhetag

 

       

 

 

 

*

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Napoli Westerhofen